Pfizer-Impfstoff, Israel-Experte: "Erste Dosis von Unternehmensdaten weniger wirksam"

Pfizer-Impfstoff, Israel-Experte: "Erste Dosis von Unternehmensdaten weniger wirksam"
(Lesezeit: 1 Minute)

"Viele haben sich zwischen der ersten und zweiten Injektion infiziert"

In Israel erweist sich die erste Dosis des Pfizer-Impfstoffs weit vor Impfungen als weniger wirksam gegen Covid-19 als ursprünglich vom US-amerikanischen Pharmaunternehmen angegeben. Nach Berichten des Militärradios sagte Nachman Ash, der nationale Koordinator der Anti-Coronavirus-Strategie.

In Israel wurden über 2 Millionen Menschen geimpft, mehr als 400 haben bereits den Rückruf getätigt. Dennoch hätten sich viele zwischen der ersten und der zweiten Dosis infiziert, hätte Ash darauf hingewiesen, und es scheint, dass der Schutz, den die erste Injektion bietet, "weniger wirksam ist als wir dachten". Die Daten wären "niedriger als die von Pfizer vorgelegten", behauptete der Experte nach Angaben der "Zeit Israels".

Bei einem Treffen im Gesundheitsministerium sagte Ash auch, er sei nicht sicher, ob Impfstoffe vor Coronavirus-Varianten schützen können. Ash hätte vorausgesagt, dass er nicht darauf bestehen wird, dass restriktivere Blockierungsmaßnahmen um weitere zwei Wochen verlängert werden, da weitere anderthalb Wochen ausreichen könnten.

Quelle: https://www.adnkronos.com/vaccino-pfizer-esperto-israele-prima-dose-meno-efficace-di-dati-azienda_4cl1lkR6dKe4W9rDU2xDgK