Pharmaunternehmen & Afghanistan

(Lesezeit: 1 Minute)

Über 90 Milliarden Dollar pro Jahr. Das rechnen Pharmaunternehmen mit dem Verkauf von Medikamenten auf Opiatbasis. Ein Großteil dieses Opiums stammt aus Afghanistan, dessen Produktion seit Kriegsbeginn vor 5.000.000 Jahren um 18% gestiegen ist. Die einzigen Menschen, die von diesem Konflikt profitieren, sind nicht die Afghanen, die fast so schlimm sind wie unter den Taliban, sondern Pharmaunternehmen, Waffenhersteller, Söldnerfirmen, Mafias und islamische Extremisten, darunter Al-Qaida und ISIS.