Virus, Guardian beschuldigt: "Die WHO und die Regierungen haben auf die Tarotdaten eines unbekannten Unternehmens reagiert."

Virus, Guardian beschuldigt: "Die WHO und die Regierungen haben auf die Tarotdaten eines unbekannten Unternehmens reagiert."

Covid-19, il Guardian in un'inchiesta esclusiva punta i riflettori sulla Surgisphere, azienda Usa nel cui staff figurano anche «uno scrittore di fantascienza e una modella di riviste per adulti», che ha fornito i dati necessari alla compilazione di diversi studi sul Covid-19 pubblicati anche su 'Lancet' e sul 'New England journal of medicinè, ma che «fino ad ora non ha fornito spiegazioni sui dati o sulla metodologia» applicata. L'Organizzazione mondiale della sanità e vari governi nazionali hanno modificato le loro politiche di risposta al Covid-19 e le terapie, quindi, sulla base di dati «imperfetti» provenienti da una semisconosciuta azienda statunitense che si occupa di analisi sanitaria. 

Die Daten, die Surgisphere angeblich rechtmäßig erfasst hat Aus über tausend Krankenhäusern auf der ganzen Welt, schreibt der Guardian, waren sie die Grundlage für wissenschaftliche Artikel, die in lateinamerikanischen Ländern zu einer Modifikation der Therapien für Covid-19 geführt haben. Dieselben Daten wurden von der WHO und Forschungsinstituten auf der ganzen Welt verwendet, um Tests zur Verwendung von Hydroxychloroquin, einem Medikament, das seit langem zur Behandlung von Coronaviren diskutiert wird, einzustellen. Zwei der weltweit führenden wissenschaftlichen Zeitschriften wie Lanzette und New England Journal of MedicineDer Guardian weist darauf hin, dass Studien veröffentlicht wurden, die auf Surgispehere-Daten basieren. Mitautor dieser Studien ist der CEO des US-Unternehmens Sapan Desai. Nachdem sie von Guardian-Journalisten kontaktiert worden waren, die sie über die Ergebnisse der Untersuchung informierten, äußerten die beiden Magazine "Besorgnis". Die anderen Autoren der veröffentlichten Studien, die nicht mit Desais Surgisphere verbunden sind, haben nun eine unabhängige Untersuchung in Auftrag gegeben, nachdem Zweifel an der "Zuverlässigkeit der verwendeten Datenbank" geäußert wurden.

Lanzette

Der Wächter weist darauf hin Nach Recherchen zu öffentlich verfügbarem Material haben viele Mitarbeiter von Surgispehere wenig oder keine wissenschaftliche Erfahrung. Einer der Mitarbeiter, der als wissenschaftlicher Chefredakteur angegeben ist, ist eigentlich ein Science-Fiction-Autor, während sich herausstellte, dass der „Marketing-Manager“ tatsächlich ein Modell für erwachsene Magazine und Hostessen für Messen und Konferenzen ist. Die Linkedn-Seite des Unternehmens hat weniger als 100 Follower und laut Guardian gab es letzte Woche sechs Mitarbeiter, die in den letzten drei Stunden zu drei wurden. Surgisphere, das behauptet, "eine der größten und schnellsten Krankenhausdatenbanken der Welt" zu verwalten, ist laut Guardian praktisch nicht online präsent. Der Twitter-Account hat weniger als 170 Follower und zwischen Oktober 2017 und März 2020 keine Beiträge.


Quelle: https://www.ilmessaggero.it/salute/focus/virus_inchiesta_fake_news_dati_manipolati_surgisphere_azienda_taroccata_dati_cosa_e_successo_davvero-5266410.html