Was ist Tetanus?

Was ist Tetanus?

Was ist Tetanus?

Tetanus wird durch das Bakterium Clostridium tetani (C. tetani) verursacht, einen anaeroben, grampositiven Organismus, der Sporen bilden kann. Diese Sporen kommen im Boden, im Mist und im Verdauungstrakt von Tieren und Menschen vor und wurden auch in kontaminiertem Heroin und auf Hautoberflächen nachgewiesen(1).

C. tetani produziert zwei Exotoxine: Tetanolysin, dessen Funktion noch nicht genau geklärt ist, und Tetanospasmin, ein Neurotoxin, das direkt an den klinischen Symptomen von Tetanus beteiligt ist.(2).

Diese Bakterien überleben in sauerstoffreichen Umgebungen nicht, widerstehen jedoch vielen Chemikalien und hohen Temperaturen(3). Leicht blutende und mit Gewebe bedeckte Wunden können eine ideale anaerobe Umgebung für die Vermehrung dieser Bakterien bieten(4).

Nach dem Eindringen in den Körper können die Sporen unter anaeroben Bedingungen keimen und dabei Giftstoffe produzieren, die sich im ganzen Körper verteilen. Die Inkubationszeit variiert zwischen drei Tagen und drei Wochen(5). Zu den ersten Symptomen gehören Muskelsteifheit im Kiefer- und Nackenbereich, Kopfschmerzen, Krampfanfälle, Veränderungen der Herzfrequenz und des Blutdrucks, Fieber und Schüttelfrost. Die Komplikationen können schwerwiegend sein, darunter Brüche, Stimmbandkrämpfe, Atembeschwerden, Lungenembolie, Lungenentzündung, nosokomiale Infektionen und Tod(6).

Es gibt vier Formen von Tetanus: Die häufigste ist der generalisierte Tetanus, der etwa 80 % der Fälle ausmacht und oft mit Muskelkrämpfen im Kiefer beginnt und als „Kieferstarre“ bezeichnet wird. Es kann auch zu Krämpfen kommen, die andere Körperteile betreffen(7). Lokalisierter Tetanus verursacht Krämpfe in der Nähe der Wunde und ist im Allgemeinen milder, häufig bei zuvor geimpften Personen, kann sich jedoch zu generalisiertem Tetanus entwickeln. Cephaler Tetanus, der mit Ohrenentzündungen oder Kopfverletzungen einhergeht, ist selten, aber schwerwiegend und kann zu Hirnnervenlähmungen führen. Neugeborenen-Tetanus, der in den USA fast verschwunden ist, stellt in Entwicklungsländern weiterhin eine Bedrohung dar und tritt bei Säuglingen auf, die unter unhygienischen Bedingungen geboren werden (8).

Die Behandlung umfasst einen sofortigen Krankenhausaufenthalt und die Anwendung von humanem Tetanus-Immunglobulin (TIG) sowie Wundversorgung, krampflösende Medikamente, Atemunterstützung und Antibiotika (9). Die Heilung kann Monate dauern(9).

Es gibt keine Laborbefunde, um Tetanus zu bestätigen, und die Diagnose basiert auf klinischen Symptomen. Außerdem werden nur etwa 30 % der Wunden von Patienten, bei denen Tetanus diagnostiziert wurde, positiv auf das Tetanus-Bakterium getestet.(10)

Tetanus ist seit 1955 eine meldepflichtige Krankheit (11) und im Jahr 2018 wurden in der EU/im EWR 92 Fälle gemeldet, von denen 48 bestätigt wurden(12).

WICHTIGER HINWEIS: Corvelva lädt Sie ein, sich ausführlich zu informieren, indem Sie alle Abschnitte und Links sowie die Produktbroschüren und technischen Datenblätter des Herstellers lesen und mit einem oder mehreren vertrauenswürdigen Fachleuten sprechen, bevor Sie sich oder Ihr Kind impfen lassen. Diese Informationen dienen nur zu Informationszwecken und sind nicht als medizinische Beratung gedacht.

Wir empfehlen Ihnen, auch zu lesen...

Corvelva

Veröffentlichen Sie das Menümodul an der Position "offcanvas". Hier können Sie auch andere Module veröffentlichen.
Erfahren Sie mehr.