Was ist Mumps?

Was ist Mumps?

Was ist Mumps?

WICHTIGER HINWEIS: Corvelva lädt Sie ein, sich ausführlich zu informieren, indem Sie alle Abschnitte und Links sowie die Produktbroschüren und technischen Datenblätter des Herstellers lesen und mit einem oder mehreren vertrauenswürdigen Fachleuten sprechen, bevor Sie sich oder Ihr Kind impfen lassen. Diese Informationen dienen nur zu Informationszwecken und sind nicht als medizinische Beratung gedacht.

Das Mumpsvirus ist ein ansteckendes Paramyxovirus, das aus einem einzelsträngigen RNA-Genom besteht.(1) Atemwegssekrete übertragen das Virus und die Infektion beginnt im Nasopharynx und in den Lymphknoten. Nach der Exposition ist in der Regel eine Inkubationszeit von 12 bis 25 Tagen erforderlich, bevor sich Symptome entwickeln.(2) Zu diesen Symptomen gehören typischerweise Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Müdigkeit und Appetitlosigkeit.(3) Während dieser Zeit ist das Virus im Blut vorhanden und breitet sich auf alle Körpergewebe aus.(4) Eine Vergrößerung der Ohrspeicheldrüse (Mumps) auf einer oder beiden Seiten des Gesichts, unter den Ohren und am Kinn ist das häufigste klinische Merkmal einer Mumpsinfektion und tritt typischerweise innerhalb der ersten zwei Tage auf.(5) Bis zu 30 % der mit Mumps infizierten Personen haben keine Infektionssymptome (asymptomatisch), und bis zu 50 % können Anzeichen einer leichten unspezifischen Erkrankung aufweisen.(6) Mumps ist in der Regel eine milde Erkrankung, die am häufigsten im Kindesalter auftritt; Allerdings kann es zu Komplikationen kommen, die meisten davon treten jedoch bei Erwachsenen auf.(7)

Zu den Komplikationen von Mumps gehören Entzündungen der Hoden bei Männern, Entzündungen des Brustgewebes und der Eierstöcke bei Frauen, Meningitis, Enzephalitis und Hörverlust. Fruchtbarkeitsprobleme nach einer Mumpsinfektion sind selten.(8) Mumps führt selten zum Tod(9) und die meisten Menschen erholen sich innerhalb weniger Wochen von der Mumpsinfektion.(10)

Ein Abstrich, der innerhalb von drei Tagen nach Ausbruch der Mumpserkrankung entnommen wird, ist die bevorzugte Methode zur Diagnose einer Mumpsinfektion. Es kann auch eine Blutuntersuchung durchgeführt werden, um das Vorhandensein von Mumps-Antikörpern (IgM) zu bestätigen, die kurz nach dem Auftreten der Symptome gesammelt wurden. Allerdings können auch Mumps-IgM vorhanden sein, wenn sie kurz nach der Mumps-Impfung gesammelt werden.(11)

Dieser Artikel ist zusammengefasst und übersetzt von National Vaccine Information Center.

Corvelva

Veröffentlichen Sie das Menümodul an der Position "offcanvas". Hier können Sie auch andere Module veröffentlichen.
Erfahren Sie mehr.

0
Teilen