«Ghettoisierte ungeimpfte Kinder? Reine Ausbeutung »

«Ghettoisierte ungeimpfte Kinder? Reine Ausbeutung »

«Ich nehme mit Bedauern zur Kenntnis, dass einige Familien zu diesem Thema ausgebeutet wurden Impfstoffe.

Umso mehr bedauert es, dass die Familien, mit denen ich einige Tage zuvor ein Aufklärungsgespräch geführt habe, mit den Protagonisten zusammentreffen ». Der Bildungsrat der Stadt Verona, Stefano, sagte gegenüber ANSA Bertaccound antwortete dem Verein Corvelva, der Regionalkoordination Venetien für die Freiheit von Impfungen, die es hatte Denunzierte mutmaßliche Diskriminierung von Kindern, deren Eltern noch keine Unterlagen zu obligatorischen Impfungen eingereicht haben.

"Die Aufforderung zur Einreichung von Unterlagen bis zum 21. August - spezifizierte Bertacco - erfolgte ausschließlich und ausschließlich Kinder zu schützenIch garantiere ihnen einen linearen Weg seit Beginn des Schuljahres, der Veränderungen vermeidet, die der friedlichen Eingliederung von Kindern schaden. Der Termin für organisatorische Fragen ist festgesetzt, seit die Nester am XNUMX. September geöffnet sind, und wir haben sogar das Ministerialrundschreiben vorweggenommen, das das Ministerium gestern abend am späten Abend herausgegeben hat geklärtzu definitiv was war die Dokumentation zu präsentieren ».

"Über Vorwürfe Ghettoisierung - fügte er hinzu - ich möchte nicht einmal antworten, aber ich halte es für angebracht, dass die Veroneser wissen, dass die Kinder gewesen sind umsorgt, wie gewohnt gegessen haben und ständig von einem Bediener überwacht wurden und mit der Sensibilität und Genauigkeit, die jeden Tag für die Arbeit des Bildungspersonals kennzeichnend ist, um unsere Dienstleistungen auf ein Höchstmaß an Qualität zu bringen. "

«Ich möchte allen versichern, dass dies zu den Bildungsgrundsätzen unserer Mitarbeiter gehört Grausamkeit wird nicht in Betracht gezogenBertacco schloss.

Quelle: Die Arena